Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

DEM Simulation zum Mischprozess von trockenen und feuchten Schüttgütern

DEM Simulation zum Mischprozess von trockenen und feuchten Schüttgütern
Forschungsthema:Modellbildung & Simulation
Typ:Master- oder Diplomarbeit
Datum:vergeben
Betreuer:

Dipl.-Ing. Steffen Schmelzle

DEM Simulation zum Mischprozess von trockenen und feuchten Schüttgütern

- theoretisch -
 

Motivation:

Häufig finden diskontinuierliche Feststoffmischprozesse nicht ausschließlich in trockenem Zustand statt. Die Zugabe von geringen Mengen Flüssigkeit führt zur Ausbildung von Flüssigkeitsbrücken wodurch kohäsive Haftkräfte im Mischgut entstehen. Hierdurch wird einerseits der Energieaufwand des Mischprozesses erhöht, andererseits Entmischungseffekten entgegengewirkt.
 

Aufgabenstellung:

Mit Hilfe der Diskreten Elemente Methode lassen sich heutzutage Mischprozesse bei adäquaten Partikelanzahlen direkt numerisch simulieren (Abbildung rechts). Im Falle von kohäsiven Mischungskomponenten werden allerdings häufig nur einfache Systeme (beispielsweise: Gleichkorn) betrachtet. Durch Lösen der Young-Laplace Gleichung lassen sich auch Flüssigkeitsbrücken zwischen unterschiedlichen Partikelgrößen berechnen (Abbildung links). Hierdurch nähert man sich nicht nur zunehmend realen Partikeln an, sondern ermöglicht das Modellieren des Flüssigkeitstransports. Die Implementierung des Flüssigkeitstransports erlaubt wiederum die Simulation trockener und feuchter Mischgüter. Ziel dieser Arbeit ist das vorhandene Kohäsionsmodell um den Flüssigkeitstransport so zu erweitern, dass der Einfluss der Flüssigkeitsmenge hinsichtlich auftretender Entmischungseffekte beurteilt werden kann.
 


Kontakt:  

Dipl.-Ing. Steffen Schmelzle
Tel.: 0721/608-44953
E-Mail: steffen.schmelzle(at)kit.edu
Gebäude 30.70 , Zimmer 212.2 (2.OG)


Falls du Interesse an dem Thema oder Fragen dazu hast, komme gerne bei mir vorbei oder schreibe mir eine Mail.