Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Messung von Grenzspannungen zwischen Phospholipiden und Öl in der pharmazeutischen Anwendung

Messung von Grenzspannungen zwischen Phospholipiden und Öl in der pharmazeutischen Anwendung
Forschungsthema:experimentell
Typ:Bachelor- oder Masterarbeit
Datum:nach Absprache
Betreuer:

M. Sc. Kirsten Ullmann

 

Ausschreibung:

Die Motivation der Arbeit liegt in der Krebstherapie: Zur Behandlung von Tumoren soll der Wirkstoff über die Blutbahn zum Ziel transportiert werden. Um den vorzeitigen Abbau zu verhindern, wird der Wirkstoff in künstlich hergestellten Liposomen eingekapselt. Die Liposomen werden aus Wasser-in-Öl Emulsionen hergestellt, sodass eine Charakterisierung der W/O-Emulsionen von großem Interesse ist. Um die Vorgänge, die an der Grenzfläche zwischen den Phospholipiden und Öl stattfinden, besser verstehen zu können, wird in dieser Arbeit die Tensiometrie – die Untersuchung von Grenzflächenspannungen – herangezogen. Verschiedene Phospholipide und Zusammensetzungen werden auf ihren Einfluss auf die Grenzflächenspannung untersucht und unter anderem die kritische Aggregatkonzentration (auch Mizellkonzentration genannt) bestimmt.

Abbildung 1: Veränderung der Grenzflächenspannung σ in mN/m über die Tensid-Konzentration. Bei Erreichen des Gleichgewichts kann die kritische Mizellkonzentration (CMC) bestimmt werden [Leneweit 2017].

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der experimentellen Durchführung, wobei Art und Umfang der Arbeit auf die persönlichen Interessen und Ideen angepasst werden können. Wenn Du Fragen zum Thema oder Interesse an der Abschlussarbeit hast, kannst Du mir gerne eine Mail schreiben.

 


Kontakt:  

M. Sc. Kirsten Ullmann
Tel.: 0721/608-42353
E-Mail: kirsten.ullmann(at)kit.edu
Gebäude 30.70 , Zimmer 207 (2.OG)