Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Stipendium

Der Wissenschafts- und Forschungsförderungsverein "Verfahrenstechnische Maschinen e.V" vergibt einmal pro Semester ein Stipendium im Rahmen einer Abschlussarbeit.

Nähere Information für Sie hier.

Einkapselung eines pharmazeutischen Wirkstoffes – Untersuchung des Transfers von liposomalen Tröpfchen bei verschiedenen Temperaturen

Einkapselung eines pharmazeutischen Wirkstoffes – Untersuchung des Transfers von liposomalen Tröpfchen bei verschiedenen Temperaturen
Forschungsthema:experimentell
Typ:Bachelorarbeit
Datum:vergeben
Betreuer:

M. Sc. Kirsten Ullmann

 

Ausschreibung Bachelorarbeit

Einkapselung eines pharmazeutischen Wirkstoffes – Untersuchung des Transfers von liposomalen Tröpfchen bei verschiedenen Temperaturen

Typ: Bachelorarbeit
Art der Arbeit: experimentell
Datum: ab sofort

Motivation:

Die Motivation der Arbeit liegt in der Krebstherapie: Zur Behandlung von Tumoren soll der Wirkstoff über die Blutbahn zum Ziel transportiert werden. Um den vorzeitigen Abbau zu verhindern, wird der Wirkstoff in künstlich hergestellten Liposomen eingekapselt. Die Liposomen werden aus Wasser-in-Öl Emulsionen mittels Zentrifugalkraft hergestellt. Die Untersuchung der Transferparameter ist für den finalen Herstellungsprozess unerlässlich.

Abbildung 1: Schematische Darstellung eines Liposoms: Die hydrophilen Kopfgruppen richten sich nach Innen zur wässsrigen Phase (Wirkstoff) aus. Eine zweite Schicht Phospholipide richtet die Kopfgruppen nach Außen und bildet die Bischicht.

Aufgabenstellung:

Vorherige tensiometrische (grenzflächenspezifische) Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die Grenzflächenspannung durch unterschiedliche Phospholipide unterschiedlich weit herabsetzen lässt. Dabei spielt besonders die Temperatur eine Rolle. Um zu untersuchen, ob dieser Temperatureinfluss während des Transferprozesses ebenfalls zu beobachten ist, soll im Rahmen dieser Arbeit ebenjener Effekt auf die von Phospholipiden umgebendenTröpfchen untersucht werden. Die Messungen erfolgen mit der dynamischen Lichtstreuung. Weitere Messmethoden sind möglich.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der experimentellen Durchführung, wobei Art und Umfang der Arbeit auf die persönlichen Interessen und Ideen angepasst werden können. Wenn Du Fragen zum Thema oder Interesse an der Abschlussarbeit hast, kannst Du mir gerne eine E-Mail schreiben und wir setzten uns mal zusammen.

Kontakt:

M. Sc. Kirsten Ullmann
Geb. 30.70, Raum 207
Tel.: 0721 608 42353
Mail: kirsten ullmannPmf8∂kit edu