Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Digitalisierung in der Partikeltechnik

Digitalisierung in der Partikeltechnik
Typ: Vorlesung
Zielgruppe: Master
Semester: WS
Ort:

50.41 Raum -134 (UG)

Zeit:

Do 11:30 - 13:00, wöchentlich

Beginn: 17.10.2019
Dozent:

Prof. Dr.-Ing. habil. Hermann Nirschl / Dr.-Ing Marco Gleiß und Mitarbeiter

SWS: 1+1
ECTS: 4
LVNr.: 22957
Prüfung:

Mündliche Prüfung (nach Terminvereinbarung)

Erfolgskontrollen

Erfolgskontrolle ist eine mündliche Prüfung im Umfang von 30 Minuten nach § 4 Abs. 2 Nr. 2 SPO.

Voraussetzungen

Keine

Qualifikationsziele

Fähigkeit zur Entwicklung von ganzheitlichen Strategien zur Digitalisierung von Prozessen in der Partikeltechnik. Dies umfasst die Methodenentwicklung aber auch die Anwendung von numerischen Methoden

Inhalt

Vermittlung von Methoden zur systematischen Entwicklung von ingenieurswissenschaftlichen Digitalisierungsstrategien für die Partikeltechnik. Dies umfasst die mathematischen Grundlagen der Prozesssimulation und modellprädiktiven Regelung aber auch die Messwerterfassung mittels online und in-situ Prozessanalytik.  Weiterhin erfordert die messtechnische Erfassung großer Datenmengen aufwendige Auswertemethoden für die Weiterverarbeitung sowie Reduktion der erzeugten Daten. Hierzu werden die Grundlagen der multivariaten Datenanalyse, aber auch des maschinellen Lernens vermittelt. Die Entwicklungen der Digitalisierung in der Partikeltechnik werden anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis untermauert. Zusätzlich zur Vorlesung findet eine praktische Übung in Form einer Projektarbeit statt.

Arbeitsaufwand

Präsenszeit: 30 h (1 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung)

Selbststudium: 60 h

Prüfungsvorbereitung: 30 h