Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Verfahrenstechnische Untersuchung der Flotation industrieller Enzyme in Zweiphasen-Systemen

Verfahrenstechnische Untersuchung der Flotation industrieller Enzyme in Zweiphasen-Systemen
type:Bachelor- oder Masterarbeit
time:Ab sofort

Die Flotation innerhalb Zweiphasen-Systemen ermöglicht industrielle Enzyme aus einer komplexen Biosuspension abzutrennen und zu reinigen. Durch Kombination der Extraktion mit der Flotation können Verfahrensschritte gespart und dadurch die Ausbeute bei der Enzymaufbereitung gesteigert werden.

Der gesteigerte Massentransfer durch die Flotation im Vergleich zur klassischen Extraktion in Zweiphasen-Systemen verspricht eine hohe Ausbeute ohne das diese durch den Verteilungskoeffizienten der Extraktion limitiert ist. Im Fokus der Abschlussarbeit steht die verfahrenstechnische Optimierung des Flotationsprozesses. Dazu soll zunächst der Einfluss der Stoffeigenschaften des Zweiphasen-Systems (Dichteunterschied, Viskosität, Oberflächenspannung) auf den Gastransport untersucht werden. Folgend ist der Gaseintrag durch Variation verschiedener Begasungsmedien (gesinterter Kunststoff, Glasmembranen, Edelstahlfritten) zu optimieren und geeignete Prozessparameter (Volumenstrom, Füllhöhe, Begasungsmedium) zu wählen. Begleitend soll der Einfluss der Blasengröße auf das Trennergebnis analysiert werden.

Anschließend soll durch die zuvor erfolgte Optimierung ein Vergleich zur klassischen Extraktion erfolgen und eine Bewertung bezüglich Ausbeute, Effizienz und Prozessstabilität erstellt werden.