Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Mikrorheologie und Hochfrequenzrheometrie

Mikrorheologie und Hochfrequenzrheometrie
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Angewandte Mechanik
Semester: SS 2019
Ort:

Geb. 50.31, Raum 210 (2. OG)

Zeit:

23.04.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III


30.04.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III

07.05.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III

14.05.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III

21.05.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III

28.05.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III

04.06.2019
15:45 - 17:15 wöchentlich
50.31 Raum 210
50.31 Bauingenieure, Kollegiengebäude III




Beginn: Di 23.04.2019
Dozent: Dr.-Ing. Claude Oelschlaeger
SWS: 1
LVNr.: 22968

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Hochfrequenzrheologie : Grundlagen – Anwendungsbeispiel
    • Mechanische Geräte (Piezo Rheometer (PAV, PRV), Torsionsrheometer, AFM…)
  3. Grundlagen Mikrorheologie
    • Aktive Methoden (Optische Pinzette, magnetische Pinzetten…)
    • Passive Methoden (Multiple Particle Tracking, Diffusing Wave Spectroscopy, Lichtstreuung)
    • Mittleres Verschiebungsquadrat
    • Stokes-Einstein Beziehung – Verallgemeinerte Stokes-Einstein Beziehung
  4. Anwendungsbeispiele Mikrorheologie:
    • MPT (Hyaluronsäure- , Protein-, Akrylate Verdicker-Lösungen, Polystyrol Dispersion, HA/Kollagen Kryogelen, Thermosensitive Polymere etc.)
    • DWS (Tensid Lösungen etc.)
  5. Tensid Grundlagen

 

Skriptum, Bücher:

Ein Skriptum wird während der Vorlesung ausgeteilt.

 

Weiterführende Literatur:

Gardel ML, Valentine MT, Weitz DA (2005) Microrheology. In: Breuer K (ed) Microscale Diagnostic Techniques. Springer, Berlin

Waigh, T.A., “Microrheology of complex fluids,” Rep. Prog. Phys. 68, 685–742 (2005)