Entwicklung eines automatisierten Filtrations-Test-Kits zur mobilen Anwendung für die Auslegung eines Tailings-Filtrationsprozesses

  • Forschungsthema:konstruktiv
  • Typ:Bachelor- oder Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc.Bernd.Fränkle

Die Bergbauindustrie ist branchenspezifisch ein Tätigkeitsfeld, in der große Prozessströme zu managen sind. Dementsprechend ist eine kontinuierliche Prozessführung bevorzugt, die ein stetiges Bearbeiten und Produzieren von Wertströmen ermöglicht. Besonders in der Aufarbeitung von in makroskopischen bis mikroskopischen Größenordnungen vorliegendem erzhaltigem Gestein sind verschiedenste verfahrenstechnische Anlagen in Betrieb, welche die Realisierung dieser Prozessführung gewährleisten. Dennoch finden auch diskontinuierliche arbeitende Anlagen Anwendung, welche semikontinuierlich in den Gesamtprozess eingebettet sind. Von besonderer Bedeutung sind hierbei Kammerfilterpressen, welche aufgrund höherer Druckdifferenzen eine effektive Filtration und nachfolgende Entfeuchtung von mit hohem Feinkornanteil anfallenden Prozessströmen (Beispielsweise Tailings) ermöglichen. Um diese auslegen zu können, erfolgen Filtrationsversuche im Labor. Die bedürfen jedoch zur vereinfachten Handhabung und verbesserten Reproduzierbarkeit einer zunehmenden Automatisierung. Ziel der Arbeit ist es daher, die Vorteile einer automatisierten Laboranlage und einer standardisierten Lab-Scale-Anlage zu verbinden und diese gleichzeitig in geeigneter, mobiler Form bereitstellen zu können.