Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik

Entwicklung eines Sensors zur Überwachung der NO2-Belastung in der Umwelt

Stickoxide in der Umwelt gefährden nicht nur die menschliche Gesundheit und verursachen z.B. Atemprobleme, Augenreizungen und Herz-Kreislauferkrankungen, sondern führen ebenfalls zu negativen Umwelteinwirkungen, wie z.B. der Beeinträchtigung von Flora und Fauna. In Folge dieser negativen Einflüsse für Mensch und Umwelt wurden europaweite Stickstoffdioxid-Grenzwerte festgelegt. Um diese Grenzwerte sowie die NO2-Belastung in der Umwelt überprüfen zu können, müssen flächendeckende Messungen durchgeführt werden.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Gassensorsystems für die automatische und kontinuierliche Überwachung von Stickoxidimmissionen in der Umwelt. Der Sensor soll dabei kostengünstig, wartungsarm sowie kompakt hergestellt werden, so dass eine flächendeckende Messung möglich ist.