Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Filtration von Mikroalgen mittels hydrophiler Membranen

Filtration von Mikroalgen mittels hydrophiler Membranen
Forschungsthema:experimentelle Arbeit
Typ:Bachelor- oder Masterarbeit
Datum:nach Absprache
Betreuer:

Dipl.-Ing. Zihim Lam

Mikroalgen werden vielfältig wirtschaftlich genutzt. Sie können als hochwertige Nahrungsmittel oder Futtermittel- und Lebensmittelzusatzstoffe verwendet werden. Außerdem werden aus Mikroalgen hochwertige Zielprodukte wie Carotinoide, andere Farbpigmente, essentielle Fettsäuren, Aminosäuren, Vitamine und pharmakologisch wirksame Stoffe gewonnen. Auch die energetische Nutzung von Mikroalgen ist in der Zukunft denkbar. Als Voraussetzung für den Einsatz als Energieträger ist deren kostengünstige Produktion. Ein nicht unerheblicher Teil der Produktionskosten fällt bei der Ernte der Mikroalgen an. Momentan werden Mikroalgen mittels Zentrifugation abgetrennt. Dies hat jedoch den gravierenden Nachteil, dass das gesamte Wasser der niedrigkonzentrierten Algensuspension mitbeschleunigt wird. Als Alternative bietet sich daher die energieeffiziente Dünnschichtfiltration an. Mittels hydrophiler Membranen soll das Filtrationsverhalten von verschiedenen Mikroalgen untersucht werden. Ebenso sind Einflüsse verschiedener Parameter wie etwa die Konzentration der Algen, Partikelgröße, Zetapotential und Salzkonzentration des Nährmediums auf das Filtrationsverhalten zu untersuchen.