AiF Glasmembranen

  • chair:
  • place:

    Akademische/r Mitarbeiter/in

  • faculty / division:

    Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik

  • institute:

    Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik, Bereich Angewandte Mechanik

  • starting date:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

  • contact:

    Prof. Dr. Norbert Willenbacher
    norbert.willenbacher@kit.edu

  • Stellenausschreibung

     

    Am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

                              Akademischen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

    befristet zu besetzen, es besteht die Möglichkeit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an Entgeltgruppe 13, TV-L.

    Die Stelle ist in der Arbeitsgruppe Angewandte Mechanik von Prof. Dr. N. Willenbacher angesiedelt.

    Ein innovatives, patentgeschütztes Konzept zur Herstellung hochporöser, mechanisch stabiler Glasmembranen soll im Hinblick auf seine Umsetzung im technischen Maßstab weiterentwickelt werden.

    Das Projekt umfasst die Herstellung von Pasten nach dem Kapillarsuspensionsprinzip als Pre-cursor für die Herstellung der Glasmembranen, Untersuchungen zum Sinterverhalten (Schrumpf und Sinterhautbildung) sowie die Charakterisierung der hergestellten Membranen u.a. bezüglich Porosität, Porengrößenverteilung und Permeabilität.

    Schwerpunkt wird jedoch die Herstellung von asymmetrischen Membranen (reduzierter Filtrationswiderstand), von Membranen für die Trinkwasser-Filtration (Porengröße < 1 mm) und die Extrusion von Hohlrohr-Membranen sein. Letztere sollen im Vergleich mit kommerziellen Hohlrohr-Membranen aus Keramik oder Polymer bezüglich ihres Filtrationsverhalten (Permeabilität, Trenngrenze, Fouling/ Rückspülverhalten) getestet werden. Hierfür muss eine Ein-Modul-Filtrationsanlage in Betreib genommen werden.

    Einstellungsvoraussetzung: überdurchschnittlicher Masterabschluss in einem ingenieur- oder naturwissen-schaftlichen Studiengang, bevorzugt Chemieingenieurwesen oder Materialwissenschaften. Darüber hinaus sollten Sie Verständnis für physiko-chemische Phänomene an Grenzflächen mehrphasiger Fluide und Interesse an interdisziplinärer Forschung, sowie Team- und Begeisterungsfähigkeit mitbringen.

    Erwartet wird über die wissenschaftliche und organisatorische Bearbeitung des Forschungsprojektes hinaus eine aktive Mitarbeit in der Lehre der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik.

    Geboten wird die Mitarbeit auf einem anspruchsvollen, anwendungsorientierten Forschungsgebiet in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld.

    Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist bestrebt, den Anteil an Frauen im wissenschaftlichen Dienst zu erhöhen und begrüßt daher besonders die Bewerbung von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an:

    KIT, Campus Süd

    Prof. Dr. N. Willenbacher

    Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik

    Gotthard-Franz-Straße 3, Gebäude 50.31

    76131 Karlsruhe

    Email: norbert.willenbacher@kit.edu