Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Untersuchung zur Selektivität der Flotation im wässrigen Zwei-Phasen System (ATPF) bei der Enzymaufreinigung

Untersuchung zur Selektivität der Flotation im wässrigen Zwei-Phasen System (ATPF) bei der Enzymaufreinigung
time:ab sofort
tutor:

M.Sc. Lucas Jakob

Die Flotation innerhalb Zweiphasen-Systemen ermöglicht industrielle Enzyme aus einer komplexen Biosuspension abzutrennen und zu reinigen. Durch Kombination der Extraktion mit der Flotation können Verfahrensschritte gespart und dadurch die Ausbeute bei der Enzymaufbereitung gesteigert werden.

Während dieser Abschlussarbeit sind Flotationsexperimente ausgehend von einer Modellsuspension mit dem technischen Enzym alpha-Amylase durchzuführen. Schrittweise ist dabei die Komplexität der Modellsuspension durch Zugabe von z.B. anderen Proteinen, Fermentationssubstraten und Mikroorganismen zu erhöhen. Durch Messung des Gesamtproteingehalts und der Amylase-Aktivität kann die Selektivität der Flotation beurteilt werden. Zusätzlich soll der Einfluss typischer Fermentationszusätzen wie z.B. Antischaummittel auf die Flotation untersucht werden.