Herzlich willkommen bei der Arbeitsgruppe Gas-Partikel-Systeme (GPS)!

 

 

Wir beschäftigen uns in den Feldern Forschung, Lehre und Innovation einerseits mit der Handhabung von Gas-Partikel-Systemen, andererseits mit Verfahren zur Untersuchung, Messung und Einstellung von stofflichen und funktionellen Partikeleigenschaften.

Aktuelle Schwerpunkte unserer Forschung sind:

  • Die Gasreinigung mittels filternder und elektrostatischer Abscheider
  • Das Verhalten reaktiver Partikelsysteme in Abscheidern
  • Weiterentwicklung der Partikelmesstechnik im Kontext von Smart Filtern
  • Die Adaptronik in der Gas-Partikel-Filtertechnik
  • Die Entstehung von Tropfenaerosolen und deren Abscheidung
  • Charakterisierung, Messung und Minderung von Fein- und Ultrafeinstaub

Anwendungsbezüge der Gasreinigung finden sich in der Energietechnik (z.B. hohe Temperaturen), der Kraftfahrzeugtechnik (hohe Leistungsdichte, Standzeit) oder der Abscheidung von Produktaerosolen (z.B. hohe Konzentrationen). Die Palette der Untersuchungen funktioneller Partikelmerkmale zielt beispielsweise auf die Katalysatorentwicklung, die Redispergierbarkeit von Partikelstrukturen, insbesondere aber auch auf neue Methoden der Prozesskontrolle in Echtzeit ab.

Unsere Strategie verbindet explorative und Grundlagenforschung mit anwendungsnaher Technikentwicklung. Online-Messverfahren spielen dabei eine wesentliche Rolle.

 

 

News

Bild Aerosole

21.04.2021 - Da liegt was in der Luft

In seiner Funktion als Sprecher des Expertenkreises Aerosole der Landesregierung Baden-Württemberg sprach Achim Dittler mit der Wochenzeitung Kontext über Aerosole. Den Artikel können Sie hier lesen.

SWR Aktuell 15.4.2021

15.04.21 - Prof. Dittler bei SWR Aktuell

O-Ton von Prof. Dittler zu Ausgangssperren. Probates Mittel oder Quatsch?

Hier finden Sie den Link zum Beitrag.

Bild

31.03.2021 - Fernsehbeitrag zur Feinstaubbelastung durch Holzöfen auf 3sat nano

In der 3sat nano Sendung vom 31.3.2021 wurden Emissionen von Holzöfen interdisziplinär beleuchtet. Prof. Dittler trug mit Immissionsmessungen zu dem Beitrag bei.

Hier geht es zum Film.

 

Bild

24.03.2021 - Expertenkreis Aerosole der Landesregierung Baden-Württemberg  legt zweiten Bericht vor

Der von der baden-württembergische Landesregierung eingesetzte Expertenkreis Aerosole, dessen Mitglied und Sprecher Achim Dittler ist, hat seine zweite Stellungnahme vorgelegt und gibt Empfehlungen zu Aerosolen in Fahrzeugen, Belüftungskonzepte in Kultureinrichtungen und Virusmutationen ab.

Hier finden Sie die Pressemeldung des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

Bild

11.03.2021 – Dreharbeiten fürs Fernsehen

Prof. Dittler sprach heute mit Markus Steinhausen über die Belastung der Atemluft mit lungengängigem Feinstaub aus Holzfeuerungen in Wohngebieten

Posterpreis der ProcessNet-Fachgruppe Gasreinigung
Posterpreis der ProcessNet-Fachgruppe "Gasreinigung"

19.02.2021 – Posterpreis der ProcessNet-Fachgruppe „Gasreinigung“

Wir freuen uns, dass unser Beitrag „Untersuchung der Penetration von löslichen Salzen durch Oberflächenfilter mittels gravimetrischer und optischer Messmethoden“ mit dem diesjährigen Posterpreis der ProcessNet-Fachgruppe „Gasreinigung“ ausgezeichnet wurde.
 

Bild

08.02.2021 - Beitrag zu FFP-Masken auf 3sat
 
Im Rahmen des 3sat-Beitrags (Link) konnten wir zeigen, dass zulässige Unterschiede in der Prüfnorm EN149 zu unterschiedlichen Messergebnissen bei der Prüfung sog. FFP-Masken führen können. Aus dem Beitrag wird anschaulich klar: Keine Maske bietet 100% Schutz – auch keinen FFP2-Maske. Die Verwendung höherwertiger Masken (also OP-Maske, aber insbesondere FFP2 statt „Alltagsmake“) erhöht grundsätzlich die Wirkungsweise des Bausteins im Gesamtkonzept. Wenn „falsch getragene“ FFP2 aufgrund der „Leckage“ „nur“ 50-60% Gesamtabscheidegrad bieten, so ist das allemal besser, als der Abscheidegrad der Alltagsmasken (der oft unter 10% liegt). Auch wenn die Wirkungsweise des Bausteins „Maske“ erhöht ist, so gilt noch immer zusätzlich: Abstand, Anzahl Personen mindern, Aufenthaltsdauer mindern, Lüften & ggf. Innenraumluftfilter verwenden.

 

Prof. Dittler in der Sendung SWR Aktuell
Prof. Dittler in der Sendung SWR Aktuell vom 21.01.21

21.01.2021 - SWR Aktuell

Den Beitrag zu #Masken in der 19:30h Ausgabe der heutigen Landesschau SWR Aktuell durften wir unterstützen und konnten zeigen, wie man eine Maske korrekt trägt und woran man dies erkennt (ab min 6:30).

Prof. Dittler in der Fernsehsendung SWR Aktuell vom 21.01.21

Klassenzimmer

21.01.2021 – Beitrag in der Schwäbischen Zeitung

Im Beitrag der Schwäbischen Zeitung zum Thema "Schule und Kita: Wie stark verbreiten Kinder das Coronavirus tatsächlich?" betont Prof. Dittler die Wichtigkeit der Einhaltung eines ganzen Maßnahmenpakets um bestmöglich von potentiell infektiösen Aerosolen bei Aufenthalt in Innenräumen geschützt zu sein.

Interview Prof. Dittler bei Baden-TV
Prof. Dittler zu Gast bei Baden-TV

18.01.2021 – Interview in Baden-TV-Aktuell
 
Prof. Dittler erläuterte im Interview mit BadenTV-Aktuell wichtige Aspekte zum richtigen Umgang mit Aerosolen in Corona-Zeiten.

Klassenzimmer
Lüften im Klassenzimmer

06.01.2021 - Beitrag auf n-tv

Für einen Beitrag auf n-tv zum Thema "Hightech-Lüftung soll Räume wieder nutzbar machen" berichtet Prof. Dittler über die Wirksamkeit von Raumluftreinigern.

Bild

19.11.2020 - Interview mit der dpa (Deutsche Presse-Agentur) zur Wirksamkeit von Masken

Das Interview erschien in folgenden Zeitungen:

 

Bild

17.11.2020 - Interview mit dem Campus-Radio: Richtig lüften effizienter als filtern

Kann man zusätzlich zu Lüften, Maskentragen und Abstandhalten mit einer Filterung der Raumluft etwas gegen die Verbreitung des Virus tun? Wir haben hocheffiziente Filtersysteme in einer Gemeinschaftsschule getestet.

Hier finden Sie die Mediendatei.

LUBW-Messtation Reinhold-Frank-Straße
LUBW-Immissionsmessstation Reinhold-Frank-Straße

12.11.2020 – Start der Feldtests: Zeitgleiche Messung der NO2- und Feinstaub-Immission an einer verkehrsnahen Messstation & im Neubau-Gebiet
 
Um die Unterschiede der NO2- und Feinstaub-Immission zwischen einem verkehrsnahen und verkehrsberuhigten Umfeld zeitgleich zu ermitteln, messen wir an mehreren Standorten mit identischer Messtechnik zeitgleich. Die Messstation am verkehrsnahe Standort befindet sich in der Reinhold-Frank-Straße in Karlsruhe, die im verkehrsberuhigtem Umfeld in Stutensee-Büchig. Die Feldtests sind gestartet. Wir danken der LUBW für die Unterstützung!

Masken schützen
Filter scheiden Partikeln ab

23.09.2020 – Interview mit Antenne Niedersachsen zum Thema „Wie schützen wir unsere Kinder in den Schulen - Lüften oder Filtern?"

Hier geht es zum Interview.

 

23.09.2020 –  Beitrag in der Medical Tribune zur Wirkungsweise von Innenraumfiltern

Hier können Sie den Artikel lesen.

Masken
Filtering Face Pieces (FFP)

24.09.2020 – Vortrag auf dem Palas AFiS-seminar 2020: “Testing against the virus – Protection for your health”.

Im Rahmen des o.g. Seminars referierte Prof. Dittler zu „Filtering Face Piece – Design & Effectiveness“. Masken schützen, wendet man sie richtig an.

 

Test eines neuartigen Innenraumfilters
Test eines Innenraumfilters in realem Umfeld (Grundschul-klassenzimmer)

04.09.2020 – Untersuchung der Wirksamkeit eines neuartigen Innenraumfilters

In Kooperation mit MANN + HUMMEL testen wir die Wirkungsweise eines neuartigen Innenraumfilters zur Reduktion der Partikelkonzentration in geschlossenen Räumen. Wir danken der GMS Eggenstein-Leopoldshafen für die Erlaubnis, im realen Umfeld eines Grundschul-Klassenzimmers testen zu dürfen.

 

Bild

11.08.2020 - Interview mit dem Campus-Radio: Wie Masken und Lüften vor infektiösen Aerosolen schützen

Masken schützen gegen die Ansteckung mit dem Corona-Virus. Plastikvisiere dagegen haben nur eine geringe oder überhaupt keine Schutzwirkung. Der Mindestabstand von einem Meter Fünfzig reicht unter Umständen in geschlossenen Räumen nicht aus. Häufiges Lüften reduziert das Ansteckungsrisiko. Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer am Karlsruher Institut für Technologie durchgeführten Studie zur Ausbreitung von Tröpfchen, die beim Atmen, Sprechen oder Singen in die Umgebungsluft ausgeschieden werden. Mehr als die Berührung von Oberflächen sorgen diese winzigen in der Luft schwebenden Tröpfchen für die Übertragung des Corona-Virus.
Hier finden Sie die Mediendatei.

 

Bild
Masken schützen!

06.07.2020 – Presseinformation zur Wirkung von Masken und der Verteilung von Aerosolen in Räumen

Wie Masken und Lüften vor infektiösen Aerosolen schützen, erläutern Dr. Mathias Krause und Prof. Achim Dittler in einer Presse-Information des KIT.
Hier finden Sie die Presse-Information.

 

Coronabildung bei der Tropfenimpaktion in einem Staubkuchen
Coronabildung bei der Tropfenimpaktion in einem Staubkuchen

09.04.2020 - Informationen zur Durchführung von Vorlesungen, Übungen und Seminaren im Sommersemester 2020

Alle von der Arbeitsgruppe angebotenen Vorlesungen:

  • Partikeltechnik
  • Grundlagen motorischer Abgasnachbehandlung
  • Nanopartikel - Struktur und Funktion

sowie die dazugehörigen Übungen werden online angeboten.
Über das entsprechende Format werden wir Sie zeitnah über ILIAS informieren, bitte treten Sie über ILIAS bei. Wir werden Sie dann über „Beitritt auf Anfrage“ freischalten.

Die beiden Seminare

  • Seminar Gas-Partikel-Systeme
  • Seminar aktuelle Fragen der Partikeltechnik

werden bis auf weiteres über MS-Teams im Kanal MVM_GPS online abgehalten.

ProcessNett Posterpreis
Übergabe des Posterpreises

11.03.2020 – ProcessNet Posterpreis der Fachgruppe „Gasreinigung“ 2020

Mit dem diesjährigen Posterpreis der Fachgruppe Gasreinigung wurde die Arbeit von Julia Szabadi und Peter Bächler auf dem Gebiet des Einsatzes von low-cost-Sensoren in der Filtertechnik ausgezeichnet.

 

11. Internationales AVL-Forum Abgas- & Partikelemission
11. Internationales AVL-Forum Abgas- & Partikelemissionen

03.03.2020 – Opening-Keynote auf dem 11. Internationalen AVL-Forum Abgas- & Partikelemissionen

In der Opening-Keynote beleuchtete Prof. Dittler auf dem 11. Internationalen AVL-Forum Abgas- & Partikelemissionen die aktuelle Fragestellung zu Feinstaub in unserer Atemluft. Es wurde deutlich, dass die meisten Bürger die Qualität der Atemluft deutlich schlechter einschätzen, als sie tatsächlich ist.

 

Besuch bei der ESTA Apparatebau GMBH
Zu Besuch bei der ESTA Apparatebau GmbH

21.02.2020 – Zu Besuch bei der ESTA Apparatebau GmbH

Innovative Produktentwicklung (IPD) steht im Mittelpunkt unserer Forschung, die sich auf das Verständnis der Grundlagen von Gas-Partikel-Trennungsprozessen konzentriert. In diesem Zusammenhang arbeiten wir mit innovativen Industriepartnern (z.B. durch ZIM-Projekte) zusammen. Es war uns eine Freude, heute bei einem projektbezogenen Treffen ESTA Apparatebau GmbH & Co.KG zu besuchen. Vielen Dank für die Aufnahme! Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer fruchtbaren Zusammenarbeit.

Treffen des Filterkonsortiums am KIT 13.02.2020.
Treffen des Filterkonsortiums am KIT

13.02.2020 - Treffen des Filterkonsortiums am KIT

Zum ersten Projekttreffen 2020 traf sich das "Filterkonsortium am KIT" zur Besprechung aktueller Forschungsergebnisse rund um das Thema „Smart Filter“ heute im Gastdozentenhaus des KIT.

Exkursion zur LUBW
Exkursion zur LUBW

04.02.2020 - Exkursion zur LUBW

Die Studierenden und HörerInnen der Vorlesung Gas-Partikel-Messtechnik erhielten anlässlich ihrer Exkursion zur LUBW am Standort Großoberfeldstraße in Karlsruhe Einblicke in die Bestimmung der Immissionsmesswerte und die Überwachung der Luftqualität in Baden-Württemberg.